Kellerschätze

Weinbau in Österreich

Umfasst die Bundesländer Niederösterreich, Burgenland, Steiermark und Wien, die als eigene Weinanbaugebiete erfasst sind. Daneben gibt es noch 16 weitere Anbaugebiete.Rebstöcke

Der Weinbau in Österreich geht auf keltische Zeiten zurück (400 vor Christi), doch seine erste wirkliche Verbreitung hat er dem römischen Kaiser Probus zu verdanken, der das Monopol für italienischen Wein lockerte. So konnten sich die römischen Siedler vermehrt mit Weinbau befassen.

Früher wurde der österr. Wein oft belächelt. Der Weinskandal in den 80er Jahren brachte 1985 das sehr strenge Weingesetz und ein neues Qualitätsbewusstsein. Heute gibt es Weine, die international großen Anklang finden und keinen Vergleich mit anderen namhaften Gebieten scheuen brauchen. Er ist auf jeder guten Weinkarte zu finden, wird von Weinkennern geschätzt und von Journalisten gelobt.


Leben wie Gott in Frankreich ……

Leben wie Gott in Frankreich steht sinnbildlich dafür, es sich in jeder Hinsicht gut gehen zu lassen. Kein anderes Land ist so bekannt für seinen Wein und seine Weinanbaugebiete wie Frankreich. Im klassischen Weinland achtete man schon sehr früh auf die Qualität, die weltweit Maßstäbe setzt. Die lange Tradition und die genaue Beachtung von Klima und Terrain bringen die wohl berühmtesten Weine hervor. Die großen Weine aus Bordaux und Burgund sind jedem WeinkennerIn bekannt.

Bordeauxkisten
Insgesamt sind in Frankreich über 900.000ha Land mit Rebstöcken bepflanzt. Die vorherrschenden Weinsorten wie Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah (Shiraz) und die Weißweinsorten Semillion, Chardonnay oder Sauvignon Blanc werden inzwischen überall auf der Welt angebaut.

In Frankreich stellen die Weine fast eine Art Grundnahrungsmittel dar. Man trinkt Wein zu Mittag und zur Hauptmahlzeit am Abend. Nach dem Essen wird jedoch- anders als bei uns- normalerweise kein Wein mehr getrunken.


TignanelloNoch vor einigen Jahrezehnten hatte man in der Öffentlichkeit zwar schon vom „Chianti“ gehört, wußte aber nur wenig über die riesigen Weingärten, die Italien zum größten Weinproduzenten der Welt machten.
Moderne Produktionsmethoden sichern herausragende Qualitäten, die ihr Geld wirklich wert sind!

Italien ist ein Land, im dem die Geschichte des Weinbaues in eine Zeit zurückreicht, wo es von den alten Griechen „Oinotria“ das Weinland, genannt wurde.